Menschen angstfrei begegnen

Würden wir anderen Menschen angstfrei begegnen, würden wir ihnen jederzeit sagen können, wie es uns geht, was uns beschäftigt, uns an ihnen stört oder gefällt, wonach wir uns sehnen, dass wir sie mögen, was wir brauchen oder nicht mehr wollen. Es ist die Angst, abgelehnt zu werden, ungeliebt und alleine zu sein, die uns dazu veranlasst, uns ihnen gegenüber zu verschliessen, uns selber zu verleugnen oder gar zu verletzen.

 

Kinder tun diese Dinge nicht von Geburt an. Sie wagen sich viel authentischer, offener und freier, das auszudrücken, was sie fühlen und brauchen. Es sind die Verletzungen, die auf diese Offenheit folgt, die uns vorsichtiger und verschlossener hat werden lassen. Als Erwachsene jedoch stehen wir nicht mehr in derselben Abhängigkeit, von unseren Bezugspersonen geliebt und umsorgt zu werden. Trotzdem haben sich Stereotype in Form Reaktionen auf sogenannte Trigger gebildet, die sofort wieder einsetzen, wenn uns derselbe Blick, dieselbe Stimmlage oder eine ähnliche Gestalt wie damals begegnet. Wir agieren und reagieren dann nicht mehr frei und unseren wahren Impulsen entsprechend, sondern ein Programm, das mit den ursprünglichen Verletzungsmomenten verknüpft ist übernimmt unser Handel automatisch, so dass wir anderen Menschen gegenüber nicht mehr authentisch begegnen können.

 

Der Entwicklungsraum «Menschen angstfrei begegnen» spürt diese Angst auslösenden Trigger auf und gibt ihnen mittels Hypnosetechniken einen neuen Anker, so das die Wirkung bedrohlicher Situationen aufgelöst werden kann und wir uns nicht mehr automatisiert, sondern wahrhaftig und angstfrei anderen Menschen zeigen und ihnen begenen können.

 

Menschen angstfrei begegnen:

Ort: Bern, Hypnose Center Bern, Rosenweg 25 b, 3007 Bern

Datum: 22. 11. 2019, 9:30 Uhr bis 16 Uhr

 

Kosten:

CHF 125.- für Communitymitglieder

CHF 245.- für Nichtmitglieder

 

Begleiter: Gabriel Palacios, Hypnosetherapeut

 

Anmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.